Télécharger la version en .pdf

ALTIMEO OPTIMUM

ISIN Code:
FR0011243336
Ausschüttungsgleiche Erträge zum Geschäftsjahresende
30/06/2016
Die in der Bundesrepublik Deutschland gemäß § 5 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 des Investmentsteuergesetzes (InvStG)
bekannt zu machenden steuerlichen Angaben lauten für den
ALTIMEO OPTIMUM Anteilklasse R (thesaurierend)
je Anteil wie folgt:
Angaben erfolgen jeweils in: EUR
Privat-anleger Kapital-gesellschaft Sonstiger betrieblicher Anleger
§ 5 Abs. 1 Nr. 1 a) Betrag der Ausschüttung 0.0000 0.0000 0.0000
Zahlbetrag der Ausschüttung 0.0000 0.0000 0.0000
§ 5 Abs. 1 Nr. 1 a) aa) Darin enthaltene ausschüttungsgleiche Erträge der Vorjahre 0.0000 0.0000 0.0000
§ 5 Abs. 1 Nr. 1 a) bb) davon nicht steuerbare Kapitalrückzahlungen / Substanzausschüttungen 0.0000 0.0000 0.0000
§ 5 Abs. 1 Nr. 2 Betrag der ausschüttungsgleichen Erträge 8.3759 8.3759 8.3759
§ 5 Abs. 1 Nr. 1 b) Betrag der ausgeschütteten Erträge 0.0000 0.0000 0.0000
Die hierin enthaltenen        
§ 5 Abs. 1 Nr.1 c) aa) Erträge im Sinne des § 3 Nr. 40 EStG – Dividenden 0.0000
§ 5 Abs. 1 Nr.1 c) aa) Erträge im Sinne des § 16 InvStG i.V.m. § 8b Abs. 1 KStG – Dividenden 0.0000
§ 5 Abs. 1 Nr.1 c) bb) Veräusserungsgewinne im Sinne des § 3 Nr. 40 EStG – Aktien 0.0000
§ 5 Abs. 1 Nr.1 c) bb) Veräusserungsgewinne im Sinne des § 8b Abs. 2 KStG – Aktien 0.0000
§ 5 Abs. 1 Nr.1 c) cc) Erträge im Sinne des § 2 Abs. 2a InvStG 0.0422 0.0422
§ 5 Abs. 1 Nr.1 c) dd) steuerfreien Veräusserungsgewinne im Sinne des § 2 Abs. 3 Nr. 1 S. 1 InvStG in der am 31. Dezember 2008 anzuwendenden Fassung 0.0000
§ 5 Abs. 1 Nr.1 c) ee) Erträge im Sinne des § 2 Abs. 3 Nr. 1 S. 2 InvStG in der am 31. Dezember 2008 anzuwendenden Fassung, soweit sie nicht Kapitalerträge im Sinne des § 20 EStG sind 0.0000
§ 5 Abs. 1 Nr.1 c) ff) Steuerfreie Veräusserungsgewinne im Sinne des § 2 Abs. 3 InvStG in der ab 01. Januar 2009 anzuwendenden Fassung 0.0000
§ 5 Abs. 1 Nr.1 c) gg) Einkünfte im Sinne des § 4 Abs. 1 InvStG 0.0000 0.0000 0.0000
§ 5 Abs. 1 Nr.1 c) hh) in Doppelbuchstabe gg enthaltene Einkünfte, die nicht dem Progressionsvorbehalt unterliegen 0.0000 0.0000 0.0000
§ 5 Abs. 1 Nr.1 c) ii) Einkünfte im Sinne des § 4 Abs. 2 InvStG, für die kein Abzug nach Abs. 4 vorgenommen wurde 0.0000 0.0000 0.0000
§ 5 Abs. 1 Nr.1 c) jj) davon Einkünfte, auf die § 2 Abs. 2 InvStG i.V.m. § 8b Abs. 2 KStG oder § 3 Nr. 40 EStG oder im Fall des § 16 InvStG i.V.m. § 8b Abs. 1 KStG anzuwenden ist (Teileinkünfteverfahren) 0.0000 0.0000
§ 5 Abs. 1 Nr.1 c) kk) In Doppelbuchstabe ii enthaltene Einkünfte, die nach einem Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung zur Anrechnung einer als gezahlt geltenden Steuer auf die Einkommensteuer oder Körperschaftsteuer berechtigen 0.0000 0.0000 0.0000
§ 5 Abs. 1 Nr.1 c) ll) davon Einkünfte, auf die § 2 Abs. 2 InvStG i.V.m. § 8b Abs. 2 KStG oder § 3 Nr. 40 EStG oder im Fall des § 16 InvStG i.V.m. § 8b Abs. 1 KStG anzuwenden ist (Teileinkünfteverfahren) 0.0000 0.0000
§ 5 Abs. 1 Nr.1 d) aa) zur Anrechnung oder Erstattung von Kapitalertragsteuer berechtigender Teil im Sinne von § 7 Abs. 1 und 2 InvStG 0.0000 0.0000 0.0000
§ 5 Abs. 1 Nr.1 d) bb) zur Anrechnung oder Erstattung von Kapitalertragsteuer berechtigender Teil im Sinne von § 7 Abs. 3 InvStG 0.0000 0.0000 0.0000
§ 5 Abs. 1 Nr.1 d) cc) zur Anrechnung oder Erstattung von Kapitalertragsteuer berechtigender Teil im Sinne von § 7 Abs. 1 Satz 5 InvStG, soweit in Doppelbuchstabe aa enthalten 0.0000 0.0000 0.0000
§ 5 Abs. 1 Nr.1 f) Betrag der ausländischen Steuer, der auf die in den ausgeschütteten Erträge enthaltenen Einkünfte i.S.d. § 4 Abs. 2 InvStG entfällt und
§ 5 Abs. 1 Nr.1 f) aa) 1) der nach § 4 Abs. 2 InvStG i.V.m. § 32d Abs. 5 oder § 34c Abs. 1 EStG oder einem Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung anrechenbar ist, wenn kein Abzug nach § 4 Abs. 4 InvstG vorgenommen wurde, 0.0000 0.1647 0.1647
§ 5 Abs. 1 Nr.1 f) bb) in Doppelbuchstabe aa enthalten ist und auf Einkünfte entfällt, auf die § 2 Abs. 2 InvStG i.V.m. § 8b Abs. 1 und 2 KStG oder § 3 Nr. 40 EStG oder im Fall des § 16 InvStG i.V.m. § 8b Abs. 1 KStG anzuwenden ist (Teileinkünfteverfahren), 0.0000 0.1647
§ 5 Abs. 1 Nr.1 f) cc) der nach § 4 Abs. 2 InvStG i.V.m. § 34c Abs. 3 EStG abziehbar ist, wenn kein Abzug nach § 4 Abs. 4 InvstG vorgenommen wurde, 0.0000 0.0000 0.0000
§ 5 Abs. 1 Nr.1 f) dd) in Doppelbuchstabe cc enthalten ist und auf Einkünfte entfällt, auf die § 2 Abs. 2 InvStG i.V.m. § 8b Abs. 1 und 2 KStG oder § 3 Nr. 40 EStG oder im Fall des § 16 InvStG i.V.m. § 8b Abs. 1 KStG anzuwenden ist (Teileinkünfteverfahren), 0.0000 0.0000
§ 5 Abs. 1 Nr.1 f) ee) der nach einem Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung als gezahlt gilt und nach § 4 Abs. 2 InvStG i.V.m. diesem Abkommen anrechenbar ist, 0.0000 0.0000 0.0000
§ 5 Abs. 1 Nr.1 f) ff) in Doppelbuchstabe ee enthalten ist und auf Einkünfte entfällt, auf die § 2 Abs. 2 InvStG i.V.m. § 8b Abs. 1 und 2 KStG oder § 3 Nr. 40 EStG oder im Fall des § 16 InvStG i.V.m. § 8b Abs. 1 KStG anzuwenden ist (Teileinkünfteverfahren), 0.0000 0.0000
§ 5 Abs. 1 Nr.1 g) Betrag der Absetzungen für Abnutzung oder Substanzverringerung 0.0000 0.0000 0.0000
§ 5 Abs. 1 Nr.1 h) die im Geschäftsjahr gezahlte Quellensteuer, vermindert um die erstattete Quellensteuer des Geschäftsjahres oder früherer Geschäftsjahre 0.3291 0.3291 0.3291
 

Hinweis:

Die ausschüttungsgleichen Erträge gelten zum 30.06.2016 als zugeflossen.
         
Ermittlungszeitraum: 01.07.2015 bis 30.06.2016
         
1) Anrechenbare ausländische Quellensteuer (Zinsen und Dividenden) im Privat-/Betriebsvermögen (ohne fiktive Quellensteuer)
         
Die Veröffentlichung erfolgt vorbehaltlich der Prüfung durch das Bundeszentralamt für Steuern.
Der Jahresbericht ist kostenlos in deutscher Sprache am Sitz der Gesellschaft sowie bei der Depotbank erhältlich.